BioLogisches Heilwissen

Grundlagenseminar BioLogisches Heilwissen in Dresden

Besondere Lebensereignisse, Konflikte und Überforderungen können psychische und körperliche Krankheiten auslösen. Dies ist eine der zentralen Erfahrungen in der Lehre des BioLogischen Heilwissens. Rainer Körner, Heilpraktiker aus Oberbayern, ist Autor des BioLogischen Heilwissens und Initiator der gleichnamigen Interessengemeinschaft, der sich auch Katrin Kalbe aus Dresden angeschlossen hat. In ihrem Grundlagenseminar erklärt die Dozentin die fünf biologischen Grundsätze im BioLogischen Heilwissen mit folgenden Fragen: 

  1. Wodurch entstehen Krankheiten?
  2. Wie verlaufen Krankheiten?
  3. Wie verhält sich die Krankheit abhängig vom Gewebe und vom Gehirnteil, der das jeweilige Gewebe steuert?
  4. Welche Funktion haben dabei die Mikroben?
  5. Was ist der biologische Sinn hinter den Symptomen?

Mit den Antworten bzw. mit dem Wissen darum, können Krankheiten erklärt, verstanden und angstfrei durchlebt werden. Eine natürliche Heilung lässt sich damit unterstützen.

 

 

Fundiertes Grundlagenwissen

Fundiertes Grundlagenwissen zu den fünf biologischen Grundsätzen vermittelt Katrin Kalbe in ihrem Seminar am 25. und 26. August 20018 in Dresden. Weitere Themen sind die Bedeutung unseres Nervensystems, die biologische Händigkeit sowie die Auswirkungen unserer Gedanken und Gefühle. Durch praktische Fallbeispiele und Übungen wird das Erlernte nachhaltig verankert. 

Danach lassen sich Fragen wie diese leicht beantworten:

  • Wie entstehen Allergien und chronische Krankheiten?
  • Warum werden viele Menschen im Urlaub krank?
  • Warum steckt sich der eine Mensch an und der andere nicht?
  • Warum erkranken heute immer mehr Menschen an Krebs?
  • Was steckt hinter den Symptomen?
  • Wie kann die Heilung unterstützt werden?

Anhand von Schnupfen, Neurodermitis, Rückenschmerzen, Übergewicht, Herzinfarkt und den eigenen Symptomen erhalten die Teilnehmer im Grundlagenseminar Antworten. Mit diesem neuen Verständnis können Krankheit in einem anderen Licht betrachtet werden. Das kann den Teilnehmern im Falle einer eigenen Erkrankung helfen, die Ruhe zu bewahren und mit Bedacht geeignete Behandlungsmethoden auszuwählen.